Zurück zur Startseite

EINTRITT FREI!

Freitag, 20.09.13

KINO Babylon

Rosa-Luxemburg-Str. 30

10178  BERLIN

Telefon: 030 - 24 25 969

 

 

 

 

 

Du hast die Wahl“ unter diesem Motto startet am 20. September die Linke Kinonacht in diesem Jahr.

 

Keine Hollywood Blockbuster sondern originelle Streifen rund um die Thematik Demokratie und Wahlen liefern dann allen semiprofessionellen Filmkritikern ausreichend Gesprächsstoff für nette Plaudereien zwischen den Vorführungen. Um jedoch einer Überdosis an Zelluloid vorzubeugen, was bei rund 420 Minuten Programmlaufzeit nicht ausgeschlossen ist, empfiehlt der Veranstalter ab und an, einen der verschieden Liveacts die Ehre zu erweisen. Hier reicht das Angebot von Musik über Literaturdarbietungen bis hin zum traditionellen Politiktalk mit Dr. Gregor Gysi zur Primetime.

Zum zweiten Mal findet im Rahmen der Veranstaltung der Kurzfilmwettbewerb der LIMA statt. Nachwuchsfilmemachern wird hier die Chance gegeben ihre max. siebenminütigen Werke dem Publikum zu präsentieren, das gemeinsam mit einer Fachjury die drei besten Beiträge prämiert.

Wer sich für die aktuellen Diskurse in der Stadt interessiert, dem seien die Podiumsdiskussionen z.B. zur Bebauung des Mauerparks, dem Tempelhofer Feld oder dem Volksentscheid "Neue Energie für Berlin" ans Herz gelegt. Publikumsbeteiligung ist unbedingt erwünscht!

All diejenigen, die lieber zum Tanzen ins Kino gehen, werden gebeten sich am späteren Abend ins anliegend Restaurant "Luxemburg" zu begeben. Ab 22 Uhr startet hier zum dritten Mal die Veranstaltungsreihe "Linke meets Luxemburg", wo in lokerer Runde eine groovige Sohle auf Pakett gelegt werden darf.

Ach, und falls jemand noch ein Eis möchte, erhält er es neben weiterer kulinarischer Unterhaltung im Foyer des Babylons. Na dann, Film ab!

 

 

Programm

 

Großer Saal

18:15  Dr. Seltsam, oder wie ich lernte die Bombe zu lieben GB 1964, R: Stanley Kubrick, mit Peter Sellers, George C. Scott, Sterling Hayden, 93min

20:00 "Her mit dem süßen Leben" Podiumsdiskussion mit Gregor Gysi, MdB/ Klaus Lederer, MdA zur Bundestagswahl 2013

20:45  Refugees, akustischer skapunkpolkarock

22:30  Frida, USA/Kann/Mex. 2002, R: Julie Taymor, mit Salma Hayek, Alfred Molina, Roger Rees, Antonio Banderas, 118 min

 

Mitteler Saal

18:15  Podiumsdiskussion „Wem gehört die Stadt?“ mit Mathew Rose, Regisseur; Michail Nelken, Bürgerinitiative Mauerpark; Betroffenenrat Lehrter Straße (angefragt); Kleingartenanlage Oeynhausen (angefragt)

19:15  Der Baulöwe, die Stadt und der Filz – Klaus Groth, eine Berliner Karriere D 2001, Dokumentarfilm, 26 min

19:50  "Nach der Wahl ist vor der Wahl" - Wahlspots der Linken im Wandel der Jahre

21:00   Filmwettbewerb "Du hast die Wahl"

22:30   Searching for Sugar Man Sw/GB 2012, R: Malik Bendjelloul, Dokumentarfilm, 86 min

00:00   Auswertung/Preisverleihung des Filmwettbewerb

00:15   Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel D, 2013 R: Aron Lehmann, mit Robert Gwisdek, Jan Messutat, Thorsten Merten, 93 Min.

 

Kleiner Saal

18:15  "Wir sind der Staat!: Warum Volk sein nicht genügt“ Buchlesung Daniela Dahn

19:45  Energieland D 2012, R: Johanna Ickert, Dokumentarfilm, 86 min

21:15  Alles auf Zucker D 2004, R: Dani Levy, mit Henry Hübchen, Hannelore Elsner, Udo Samel, Rolf Hoppe, 95 min

22:50  Can´t be silence D 2013, R: Julia Oelkers, Dokumentarfilm über die Band „the refugees“, 86 min 

 

Oval

18:00   „Neue Energien für Berlin - Chancen und Risiken“ Podiumsdiskussion zum Volksentscheid „Neue Energien für Berlin“ mit Harald Wolf, MdA; Alexander Jung, Generalbevollmächtigter Vattenfall Berlin; Michael Efler, Berliner Energietisch

20:45   Anarchistische Musikwirtschaft, Blas-Punk-Pop

22:00  Brauseboys und Marlen Pelney, Weddinger Lesebühne und Pop vom Feinsten

 

 

 

Aufruf

Die zwölf Finalteilnehmer für den Filmwettbewerb stehen fest. Folgende Kurzfilme laufen ab 21:00 Uhr im mittleren Saal, über die das Publikum im Anschluss abstimmen kann:

- Du gibst deiner Welt nen Ruck
- Somos (we are)
- Das antifaschistische Blümchenkissen
- Deine Wahl - Deine Zukunft
- Zeichen und Taten
- Trümmerfeld
- Metamorphosis
- Deine Zukunft
- Am Kaff hängen
- Eine andere Perspektive
- Geschwister
- One Day

Wir bedanken uns bei allen Einreichern.


Unter dem gleichen Motto veranstaltet die Linke Medienakademie (LIMA) den Kurzfilmwettbewerb 2013, mit dem wir Eure Vorstellungen und Gedanken zum Thema Demokratie filmisch lebendig werden lassen wollen!

Das Ziel:

Überlegt, was das Motto “Du hast die Wahl!” für Euch bedeutet und macht einen Kurzfilm von maximal sieben Minuten Länge. Filme aller Genres können eingereicht werden. Filme mit rassistischen, homophoben, sexistischen und anders diskriminierenden Inhalt sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Wer kann mitmachen?

Teilnehmen darf Jede und Jeder – ob Schüler_in, Student_in, Lebenskünstler_in oder Kreative. Die Gewinner_innen werden im Rahmen der Veranstaltung im Kino Babylon durch das Publikum und einer Jury gekürt. Der Hauptpreis in Höhe von 500 Euro und weitere Preise werden von der LIMA gestiftet.

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zum Kurzfilmwettbewerb 2013 erfolgt über die Geschäftsstelle Bezirksverband Mitte der Partei DIE LINKE per Post:

DIE LINKE. Berlin-Mitte, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin.

Einsendeschluss ist der 14. September 2013.

Rückfragen sind unter 24 00 9 204 oder filmwettbewerb@linkekinonacht.de  möglich.